YEAH 2022

ab 449,00 €
Inkl. MwSt. , exkl. Versandkosten
Auf Lager

YEAH 2022

FREESTYLE SEGEL

Das Yeah bringt alles mit, was ein hochklassiges Freestyle Segel braucht: Agilität, geringe Haltekräfte, federleichtes Gewicht und harmonische Leistungsentfaltung. Wenn Freestyle dein Ding ist und deine Moves wie von selbst gelingen sollen, führt an dem Yeah kein Weg vorbei.

KEY FACTS:
> Ultra leicht (4.8 qm nur 2,97 kg)
> Minimales Loose Leech und absolut ausbalanciertes Profil für blitzschnelle Rotationen
> Hohe Reaktivität
> Kevlar Lines für dauerhaft gleichbleibende Fahreigenschaften
> Nur RDM kompatibel

Im 22er Yeah stecken wieder einige Updates unseres R&D Teams drin. Der Materialmix wurde in Richtung mehr Haltbarkeit ohne Zunahme des Gewichts verändert. Konkret heißt das ein stärkeres Material im Unterliek sowie ein neues Layout des Schothornbereichs mit großflächigeren Patches.
Dank den Kevlar Warp Lines wird ein „Ausleiern“ des Profils verhindert, wodurch für anhaltend gleiche Fahreigenschaften und Leistung gesorgt wird. Die Performance bleibt weiterhin auf höchstem Niveau: ein sich schnell aufladendes Profil, stabile Gleitlage, hervorragendes Manöverhandling und absolute Neutralität. Laut surf Magazin „spielt das Yeah damit in der höchsten Freestyle-Liga“.
Zeit, dass auch du in diese Liga aufsteigst.

 

TECH SPECS

Größe
Gabel
cm
Vorliek
cm
Latten Top IMCS Mastempfehlung Mast
cm / Ø
Preis
3.6 142 367 4 vario 15-18 Cross/Expert/Select 340/370 RDM 449,-
4.0 145 381 4 fix 16-18 Cross/Expert/Select 370 RDM 459,-
4.4 150 396 4 fix 16-18 Cross/Expert/Select 370 RDM 469,-
4.8 160 413 4 fix 18-20 Cross/Expert/Select 400 RDM 479,-
5.2 167 435 4 fix 20-22 Cross/Expert/Select 430 RDM 489,-
5.6 174 452 4 fix 20-22 Cross/Expert/Select 430 RDM 499,-

Windsurf Segel

SAIL TECH

Bild

Ein GUNSAILS Windsurfsegel ist ein Zusammenspiel von ausgewählten und hochwertigen Materialien, kombiniert mit jahrelanger Erfahrung und Konstruktions-Know How. Renato Morlotti ist für die Performance und die Qualität der Segel zuständig. In seinem Arbeitsumfeld hat er alles bis ins kleinste Detail optimiert. Jedes Stück Material im Segel wird im Hinblick auf seine Haltbarkeit und Gewichtsersparnis kontinuierlich verbessert. Erst bei genauem Hinschauen erkennt man, welche Qualität, gute Verarbeitung und Langlebigkeit in einem GUNSAILS Segel stecken.

SAIL FEATURES

Um die Funktionalität, leichte Handhabung und Langlebigkeit unserer Produkte zu gewährleisten, haben wir über die Jahre diverse Features entwickelt und sie zu unserem Standard gemacht. In den einzelnen Details zeigen sich erneut die Hingabe und Präzision unseres Segeldesigners Renato Morlotti. Ein wichtiger Faktor, der unsere Qualität möglich macht und uns von anderen Segelmarken unterscheidet.

TESTBERICHT

SURF MAGAZIN 09-2021 / YEAH 4.8 2022

Testbericht Windsurf Segel

Freestyle zum Abfeiern!

AN LAND: Das Freestylesegel Yeah aus dem Hause GunSails konnten wir bereits wassern, es wurde, laut Hersteller, vor allem im Hinblick auf die Materialstärke, optimiert. Unsere Testgröße 4,8 qm bringt es dabei gerade mal auf 2,97 Kilo Gewicht (surf-Messung), X-Ply findet sich dementsprechend nur in den Stresszonen im Unterliek. Die vier Latten stehen ratzeflach, sichtbares Profil ist an Land erst mal Fehlanzeige. Auch im Achterliek zeigt das Yeah seine Freestyle-Gene — Loose Leech ist bei diesem Konzept nicht vorgesehen.

AUF DEM WASSER: Das Yeah liegt beim Anfahren erwartungsgemäß sehr agil in der Hand. Wie bei Freestylesegeln üblich, will auch das Yeah aktiv auf Touren gebracht werden, wer dreimal anpumpt wird mit guter Power belohnt, das softe Profil lädt sich schnell auf und stabilisiert sich in der Gleitphase dann spürbar. Trotz des nahezu komplett gespannten Achterlieks ohne Loose Leech wirkt das GunSails auch in starken Böen nie toplastig und bewahrt sein hervorragendes Handling über alle Windbereiche hinweg. Das Manöverhandling ist auf höchstem Niveau, geringe Haltekräfte treffen hier auf ein hohes Maß an Agilität und sehr neutrales und gedämpftes Fahrverhalten. Das setzt sich auch bei Duckmoves nahtlos fort, das Yeah zieht sich auf Knopfdruck flach und entfaltet seine Leistung dann überaus berechenbar und harmonisch wieder — beste Voraussetzungen für alle Powermoves.

SURF-FAZIT: Das GunSails Yeah spielt in der höchsten Freestyle-Liga und vereint gutes Handling mit top Neutralität und einer überraschend großen Windrange.

Könnte dir auch gefallen